MYANMAR, ANISAKAN: EIN GENERATOR FÜR DIE DON BOSCO KINDER

Abgeschlossenes Projekt
asia

Etwa 70 km östlich von Mandalay, der zweitbevölkerungsreichsten Stadt Myanmars, liegt das Städtchen Anisakan. In diesem ländlichen Gebiet lebt die Bevölkerung in der gleichen wirtschaftlichen und sozialen Lage wie der Rest des Landes: ein Großteil der Bevölkerung, insbesondere auf dem Lande, lebt in Armut. Myanmar ist das ärmste Land Südostasiens mit fast einem Drittel der 62 Millionen Menschen unter der Armutsgrenze.

EINZELHEITEN DES PROJEKTS

Der Vorsitzende der Fondazione Opera Don Bosco nel Mondo reiste Ende November 2018 nach Myanmar und besuchte das Werk in Anisakan.

In Anisakan haben die Salesianer ihr größtes Internat mit etwa 164 Jungen. Bei so vielen Schülern brauchen sie viele Dinge, um sich um diese Kinder zu kümmern, aber was sie am dringendsten wollten, war Hilfe beim Kauf eines Generators für die Beleuchtung und andere allgemeine Bedürfnisse der Einrichtung.

Am Ende Januar 2019 konnte dank dem Beitrag einiger Wohltäter ein Zuschuss von CHF 9.800 gewährt und der Generator gekauft werden, von dem nun alle Studierenden profitieren können.

Vielen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!!