Ecuador – Nothilfe nach Erdbeben 2016

Abgeschlossenes Projekt
sud-america

EINZELHEITEN DES PROJEKTS

Am 16. April 2016 erschütterte ein schweres Beben (7,8 auf der Richterskala) den Nordwesten Ecuadors. Mindestens 400 Personen starben und viele Gebäude wurden schwer beschädigt. Zahlreiche Familien wurden durch das Beben obdachlos.

Wegen des Erdbebens musste der Schulbetrieb der Don Bosco Schule in Manta unterbrochen werden. Rasch wurden die notwendigsten Reparaturen in Angriff genommen, sodass die Kinder die Schule nicht abbrechen sollten.

Dank der Hilfsbereitschaft der Spenderinnen und Spender konnte die Stiftung Opera Don Bosco nel Mondo sofort reagieren und mit einem Betrag von rund CHF 33.500 den Leuten in Ecuador helfen.

Die Salesianer konnten lebensrettende Nothilfepakete verteilen und einige Don Bosco Einrichtungen wurden zu Aufnahmezentren für die bedürftigen Familien.

Wir danken für Ihre Spende!