Äthiopien, Abol – Eröffnung eines neuen Jugendzentrums

Abgeschlossenes Projekt
africa

In 2014 begannen die Salesianer der Diözese in Gambela mit dem Aufbau eines neuen Zentrums in Abol. Abol ist ein kleines Dorf in der Nähe Gambella und der Grenze mit Süd Sudan.

Hauptziel des Projekts ist den Kindern ein Ort zu geben, wo sie spielen sowie auch Bildungsprogramme besuchen können. Das neue Zentrum wird den Salesianer erlauben, Aktivitäten für die Jugendlichen am Nachmittag und Wochenende zu organisieren. Die Jüngsten werden endlich in den Kindergarten gehen können. Es gibt nämlich keine andere Kindergarten in Abol und die Kinder bleiben bis zum 7. Lebensjahr einfach zu Hause. Auch für die Mütter sind Workshops geplant.

Das Don Bosco Zentrum in Abol umfasst: Eine Kirche, eine Mehrzweckhalle, Brunnen für Trinkwasser, sanitärer Einrichtungen, eine Schule, einen Kindergarten und Basketball- und Volleyballfelder.

 

 

EINZELHEITEN DES PROJEKTS

Die Bauarbeiten wurden im Juli 2014 in Angriff genommen. Zwei Jahre später, am 15. Juli 2016 wurde das Don Bosco Zentrum eingeweiht. An der Feier nahmen auch der Präsident der Stiftung Don Giordano Piccinotti und Cesare Bullo (der Leiter vom salesianischen „Project Development Office“ in Addis Abeba) teil.

Die Stiftung Opera Don Bosco nel Mondo in Lugano und die Stiftung Opera Don Bosco onlus von Mailand haben zur Umsetzung des Projekts beigetragen.

Zwischen 2014 und 2016 spendete die Stiftung Opera Don Bosco nel Mondo rund CHF 260.000 für die Salesianer in Abol.

Danke für Ihre Unterstützung!